Menü

Gemüse des Jahres 2018 und Grillgemüse 2018
Die Neuheiten für leidenschaftliche Gemüsegenießer und begeisterte Hobby-Griller!

ERD2-TOM2 Gemüse des Jahres 2018. Ein außergewöhnlicher Name –
eine außergewöhnliche Pflanze!

Das Gemüse des Jahres 2018 ist eine galaktisch-gute 2in1-Pflanze: Erd2-Tom2 der Aus-der-Erdische.
Das Besondere: 1 Pflanze: Doppeltes Ernteglück!

Beim Gemüse des Jahres können Sie gleich zwei Gemüse-Klassiker ernten: Unter der Erde wachsen die Erdäpfel und an der Erdoberfläche Tomaten. Freuen Sie sich auf zwei ertragreiche Sorten. Bei den Erdäpfeln bekommen Sie eine mittelspäte Sorte mit ca. 170g schweren Früchten. Beim Paradeiser ist eine rote, frühreife Eiertomate, die sich sowohl für den Frischverzehr, als auch zum Verkochen eignet.
Das Gemüse des Jahres wächst und gedeiht im Topf, auf dem Freiland und auch im Gemüsebeet.

Pflanzen

Erd2-Tom2 ist frostempfindlich und wird erst nach den letzten Spätfrösten (am besten nach den Eisheiligen) ins Freie gesetzt. Wichtig ist, dass die Veredelungsstelle über der Erde liegt und nicht vergraben wird. Wird die Pflanze im Topf gepflanzt, muss ausreichend Volumen vorhanden sein. Der Kübel/Topf/Trog sollte min. 50 cm Durchmesser haben und 40 l Erde fassen. Dafür eignet sich besonders gut spezielle Gemüseerde. Die Pflanzung im Topf hat den Vorteil, dass man einerseits die Kartoffeln leichter ernten und andererseits das Gefäß auch regengeschützt hinstellen kann, um Mehltau vorzubeugen. Erd2-Tom2 kann natürlich auch mit einem Abstand von 60 cm ins Gemüsebeet gesetzt werden.

Pflege

Wie alle Paradeiserpflanzen wird Erd2-Tom2 an Stöcken hochgebunden und ausgegeizt. Sobald die Pflanze 6 – 7 Rispen gebildet hat, wird die Triebspitze gekappt. Sollten von den Wurzeln Kartoffelblätter wachsen, empfiehlt es sich, diese zu entfernen. Wichtig ist auch, dass mögliche Erdäpfelblüten ausgebrochen werden, um zu verhindern, dass die Kartoffeln in der Nähe der Bodenoberfläche grün und ungenießbar werden, muss man immer wieder Erde anhäufeln. Gedüngt wird regelmäßig mit Fruchtgemüsedünger.

 

Info: Mit einem Doppelklick auf jedes Bild, wird  Ihnen  das vergrößert und als Vollbild angezeigt.

Sommerzeit ist Grillzeit! Pimientos Grillgemüse 2018!

Steigt Ihnen auch öfter an Sommerwochenenden der herrliche Grillduft in die Nase.
Bekommen Sie da nicht auch Lust auf eine fröhliche Grillerei im eigenen Garten.

Die Blumenschmuck Gärtner haben dafür ein ganz besonderes Gemüse zum Grillgemüse 2018 ernannt.
Den spanischen Traditionspaprika Pimientos. Mit seinem pikanten Geschmack und seiner schrumpeligen Form.
Die Frucht können Sie grün ernten die ganzen, 3 – 7 cm großen Früchte mit Stängel grillen oder in der Pfanne mit Olivenöl
schmoren bis sie blasig und leicht braun werden. Als leidenschaftlicher Griller oder Gemüseliebhaber werden Sie sicher von dieser Gaumenfreude begeistert sein. Schneller Gustotipp: Einfach mit Meersalz verfeinern und genießen.

Name und Herkunft

Der berühmte spanische Paprika stammt aus der Umgebung des Ortes Padron in Galizien. Der botanische Name ist „Capsicum annuum“.

Auspflanzung/Nährstoffe

Die ertragreiche Paprikapflanze kann ab Mai an einen geschützten und warmen Standort im Garten gepflanzt werden. Optimal entwickelt sie sich auch in einem Gewächshaus oder auf einem windstillen Balkon als Kübelpflanze. Sie wachsen eher buschig und werden bis zu 80 cm hoch. Als Starkzehrer sollten sie immer mit ausreichend Humus und Nährstoffen versorgt werden. Damit die Pflanze unter der Last der vielen Früchte nicht zusammenbricht ist eine Pflanzenstütze ratsam.

Dieser Paprika verträgt sich besonders gut mit Salaten, Bohnen und Basilikum.

Geschenktipp:

Schenken Sie bei einer Einladung zum Grillen eine Pimientospflanze im Kübel von Ihrem Blumenschmuck Gärtner.
Als Zugabe kann man als Dekoration noch ein Grillbesteck oder andere Grillaccessoires hinzufügen.

Info: Mit einem Doppelklick auf jedes Bild, wird  es Ihnen  vergrößert und als Vollbild angezeigt.

nach oben