Menü

Die Würze des Lebens – köstliche Küche mit Bio-Kräuter

Blumen-Kräutermix:

Viele unserer Kräuter lassen sich problemlos in Töpfen, Schalen oder Blumenkisterln kultivieren.
Da Kräuter am allerwenigsten Staunässe mögen ist es wichtig dass die Gefäße Abzugslöcher haben.
Um den Boden für die Kräuter etwas durchlässiger zu machen, können Sie zu unserer Qualitätserde Sand untermischen.
Auch eine Drainageschicht aus Blähton oder gewaschenen Kies ist empfehlenswert.

Natur im Garten-Tipp von Ihrem Naturgärtner:

Denken Sie in Ihrem Kräutergarten auch an Schmetterlinge, Honig- und Wildbienen, pflanzen Sie ein paar mehr die Sie blühen lassen. Nahrungspflanzen für diese wichtigen Insekten finden Sie natürlich bei uns.
Zum Beispiel: Lavendel, Bohnenkraut, Minze, Basilikum, Schnittlauch, Isop.

Süßer Kräutertipp: Zitronenthymian-Joghurt-Kuchen

4 Eier
200 Gramm. Staubzucker
1 Prise Salz
1 Packerl Vanillezucker
abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone und einer Bio-Orange
alle Zutaten schaumig schlagen

150 ml Kronenöl Buttergeschmack
250 Gramm Joghurt
Zutaten zum Teig unterrühren

220 Gramm Mehl
1 Packerl Backpulver
100 Gramm geriebene Nüsse
2 EL frischen, gehackten Zitronenthymian
Zutaten zum Teig unterheben

In eine Form füllen und bei 170 C bei Ober-und Unterhitze 40-50 min. backen. Teig-Menge: für 2 mittelgroße Gugelhupf-Formen.
Gutes Gelingen!

 

 

 

 

nach oben